Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | May 26, 2017

Scroll to top

Top

B2B
No Comments

Der ROPO-Effekt und die Chancen für den Einzelhandel

Der ROPO-Effekt und die Chancen für den Einzelhandel
  • On April 7, 2016

Schon seit einiger Zeit geistern Begriffe wie “ROPO” oder “ROPO-Kunden” durch die Fachmedien. Aber was steckt eigentlich dahinter? ROPO, das steht für: Research online, Purchase offline (sprich im Internet finden, und im Geschäft kaufen).

Dass sich Kunden im Vorfeld erst einmal online informieren, ist lange schon keine Neuigkeit mehr. Egal ob Bücher, Technik oder eben Bekleidung – der Kunde informiert sich im Internet über Preise und Angebote, um dann im stationären Einzelhandel einzukaufen.

Kunden bevorzugen nach wie vor den stationären Einzelhandel

Laut einer Statista-Studie aus dem Sommer 2015 zogen knapp 60% der Befragten beim Kauf von Bekleidung, Textilien und Schuhen den stationären Einzelhandel dem Online-Handel vor. Beim Kauf von Schmuck und Uhren waren es sogar fast 70%. Das haptische Erlebnis steht nach wie vor im Vordergrund, jedoch gehen immer mehr Kunden vorbereitet ins Beratungsgespräch.

Umso wichtiger ist es also für den Einzelhändler von heute auf Multichannel-Marketing zu setzen: Der Kunde sollte bereits bei seiner online Recherche das Geschäft vor Ort aufgezeigt bekommen. Das führt zu Kundenzufriedenheit: Wer als Retailer online vertreten ist, wird von Nutzern besser bewertet als Händler ohne entsprechende Präsenz.

Das Problem: Die Wechselwirkung zwischen Online und Offline, also der ROPO-Effekt, lässt sich nur schwer sichtbar machen oder messen. Der kanalübergreifende Blick lohnt sich aber sehr für Multichannel-Unternehmen, die von einer integrierten Sicht auf Online und Offline-Channel nur profitieren.

Hier stellt sich also die Frage: Wie kann ich als Händler den ROPO-Effekt einfach sichtbar machen – und von ihm profitieren?

Eine Möglichkeit ist das sogenannte Couponing in Form von (Rabatt-)Gutscheinen. Hier finden Kunden online Gutscheine, die sie dann später beim Kauf im Geschäft einlösen können. Ob Preisnachlass, Typ-Beratung oder ein Glas Sekt – der Kreativität der Händler sind hier keine Grenzen gesetzt.

Unser Tipp: Seien Sie kreativ und bieten Sie DAS Außergewöhnliche.

Mit einem Premium-Eintrag auf TheLabelFinder und den Partnerseiten VOGUE, Glamour, GQ und der Schweizer annabelle können Sie als Geschäftsinhaber unkompliziert neue Kunden mit Sales-Aktionen, Gutscheinen und Events werben!

Nutzen Sie Ihre Möglichkeiten!

Submit a Comment