Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | December 13, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

It’s in your hands – ABURY Design Experience

It’s in your hands – ABURY Design Experience

ENGLISH TEXT BELOW

Die Design Experience von ABURY geht in die zweite Runde. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr präsentieren ABURY und Harper’s Bazaar Deutschland die zweite Ausgabe des Sustainable Global Accessories Design Contest für internationale Nachwuchs-Designer.

Das Berliner Modelabel ABURY setzt sich für eine kulturelle Vielfalt ein und veranstaltet den Wettbewerb zum zweiten Mal in Folge. Auch dieses Jahr wird der Contest von einer bemerkenswerten Jury unterstützt. Supermodel und Designerin Eva Padberg ist dieses Jahr auch mit dabei: “Die ABURY Design Experience ist eine einzigartige Möglichkeit für junge Designer, ihren Horizont zu erweitern und nicht nur neue Inspirationen zu finden, sondern auch einen eigenen Standpunkt zu entwickeln. Mit traditioneller Handwerkskunst zu arbeiten und insgesamt in der Mode nachhaltiger zu denken, ist genau die Richtung, in die sich die Fashion-Industrie bewegen sollte.“

Letztes Jahr brachte der Wettbewerb DesignerInnen aus 35 verschiedenen Ländern zusammen und verband die aussterbende Handwerkskunst mit modernen Design-Innovationen. Pam Samasuwo-Nyawiri gewann den Wettbewerb und verbrachte zwei Monate in Ecuador mit der Kreation einer Taschen-Kollektion in Zusammenarbeit mit lokalen Kunsthandwerkern. Bei dem Wettbewerb kommen die Designer aus den verschiedensten kulturellen Hintergründen zusammen um voneinander zu lernen und sich von neuen Ideen inspirieren zu lassen.

Lolita bag2

Nachwuchs-Designer können sich online bis zum 20. März bewerben. TeilnehmerInnen müssen mindestens 23 Jahre alt sein, bei schon abgeschlossenem Studium sollte dieses nicht länger als fünf Jahre zurückliegen. Das diesjährige Partnerland ist Marokko und ein(e) DesignerIn wird bis zu zwei Monate in Marrakesch verbringen, um eine Capsule Kollektion mit lokalen Kunsthandwerkern zu kreieren. Die Kollektion wird unter dem Namen ABURY und des jeweiligen Designers vermarktet und verkauft, wobei 50 Prozent der Gewinne in Projekte für Bildung in Marokko fließen werden. Harper’s Bazaar Deutschland und ABURY werden bis zu 20 Designer für die Semi-Finals auswählen. Durch ein öffentliches Voting werden die fünf Finalisten festgelegt. Die Gewinner werden dann von der Jury ausgewählt.

#itsinyourhands

In der Jury sitzen: Eva Padberg (Supermodel und Designerin), Bibi Russell (Fashion for Development und UNESCO Botschafterin), Orsola de Castro (Gründerin Fashion Revolution), Kerstin Schneider (Editor in Chief bei Harper’s Bazaar Deutschland), Lovisa Sunnerholm (PR Manager AEG EMA), Diana Opoti (CEO 100 Days of African Fashion), Diana Verde Nieto (CEO Positive Luxury), Waridi Schrobsdorff (Gründerin von fa254) und Karen Heumann (Vorstandsmitglied der Thjnk AG).


Following the huge success of last year’s first edition,  ABURY and Harper’s Bazaar Germany present the second edition of the Sustainable Global Accessories Design Contest for international emerging designers.

The Berlin based fashion label ABURY is committing itself to cultural diversity and organizes the contest for the second time. It is supported again by a jury of international professionals. Supermodel and designer Eva Padberg joined the jury this year: “The ABURY Design Experience is a unique way for young designers to broaden their horizon and find, not only new inspiration, but also the opportunity to create their own voice. Working with traditional ways of craftsmanship and thinking on a more sustainable level, is exactly what fashion should be moving towards to.”

Last year the contest brought together designers from 35 different countries. Pam Samasuwo-Nyawiri won the contest and spent two months in Ecuador with creating a bag collection with local artisans. In this contest, designers from different cultural backgrounds are coming together to learn from each other and get inspired by new ideas.

 

Iván bag2

Applications are open until 20th of March 2016. Participants should be at least 23 years old, fashion graduates should have less than five years after graduation. The partner country for this year is Marocco and a designer will spend up to two months in Marrakesh, to create a capsule collection with local artisans. 50 percent of  the profits will be re-invested in education projects in Morocco. Harper’s Bazaar Germany and ABURY will select up to 20 designers for the semi-finals. Through public voting, five finalists will be defined. The winner will then be chosen by the jury.

#itsinyourhands

The jury consists of:  Eva Padberg (Supermodel and designer), Bibi Russell (Fashion for Development and UNESCO Ambassador), Orsola de Castro (Founder Fashion Revolution), Kerstin Schneider (Editor in Chief, Harper’s Bazaar Germany), Lovisa Sunnerholm (PR manager AEG EMA), Diana Opoti (CEO 100 Days of African Fashion), Diana Verde Nieto (CEO Positive Luxury), Waridi Schrobsdorff (Founder of fa254) und Karen Heumann (Member of the Board of Thjnk AG).

Submit a Comment