Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | April 24, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Im Zeichen der Nachhaltigkeit: Die Goldene Palme 2014

Im Zeichen der Nachhaltigkeit: Die Goldene Palme 2014
  • On May 13, 2014

Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes und somit eines der bedeutendsten Filmfestivals der Welt stehen vor der Tür. Im Fokus ist wie immer eine kleine Trophäe – die Goldene Palme – die dieses Mal ihre ganz eigene Geschichte erzählt und so ein Stück zu einer besseren Welt beitragen möchte:

Die Trophäe, die seit 1998 im Hause Chopard angefertigt wird, ist anlässlich des 67. Festivals erstmalig aus zertifiziertem „Fairmined“-Gold gefertigt. Doch sie ist mehr als nur Symbol des glamourösesten Ereignisses der Welt des Films – sie ist Symbol für Nachhaltigkeit im Luxussektor und Umweltbewusstsein und verdeutlicht das Anliegen Luxusgüter unter umweltfreundlichen und menschenwürdigen Bedingungen herzustellen. Zudem veranschaulicht sie die besondere Beziehung zwischen dem Schweizer Juwelier und dem Internationalen Filmfestival, die seit 1998 besteht.

Fairmined gold ingot 1 Kopie

4. Closing the plaster mold Kopie 4

20. Reworking the shape of the Palme with a file after casting 1 Kopie

26. The Palme and its cristal base Kopie

Schon seit vielen Jahren ist die Förderung der Entwicklung des nachhaltigen Luxus ein Anliegen von Chopard, der seine Produkte nur von sozial und ökologisch verantwortungsvoll handelnden Lieferanten kauft. Bekräftigt hat er sein Engagement durch die Mitgliedschaft des Responsible Jewellery Council (RJC) und die Gründung eines Programms namens The Journey to Sustainable Luxury im Jahre 2013.

The Palme d'Or Fairmined 1

Die Kreation eines derart prestigeträchtigen Preises aus „Fairmined“-Gold ist ein großer Schritt zum verantwortungsvollen Luxus und eine Kombination aus dem Besten der Film- und Goldproduktion.

______________________________________________________________________________

The International Film Festival of Cannes and thus one of the most important film festivals in the world is just around the corner. The focus of attention is a small trophy – the Palme d’Or – which this time tells its own story and thus would like to contribute a piece to a better world:

In celebration of the 67th festival the trophy – that is created by Chopard since 1998 – is made of certified “Fair Mined”-Gold. But it is more than just a symbol of the most glamorous event in the film-world – it is a symbol for sustainability in the luxury sector and environmental awareness and underline the desire for creating luxury goods under environmentally friendly and humane conditions. It also illustrates the special relationship between the Swiss jeweler and the International Film Festival, which exists since 1998.

For many years it is Chopard’s desire to promote the development of sustainable luxury and that’s why he only buys his products from socially and environmentally responsible acting suppliers. He reaffirmed his commitment with his membership of the Responsible Jewellery Council (RJC) and the launch of a program called The Journey to Sustainable Luxury in 2013.

The creation of such a prestigious award of “Fair Mined”-Gold is a big step toward responsible luxury and is a combination of the best of the film-world and gold production.

Submit a Comment