Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | December 13, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

EXHIBITION: BERLIN DESIGN IN NEW YORK

FASHION: SCHMIDTTAKAHASHI // PHOTO: STEVE SMITH

FASHION: SCHMIDTTAKAHASHI // PHOTO: STEVE SMITH

Letzte Chance um die Ausstellung „$hit Happens in Berlin“ in New York noch zu sehen. In einem vom Architekten J Mayer H entworfenen Raum gibt es Mode und Designobjekte von Berliner Designern zu sehen. Mit dabei sind unter anderem Bless, Judith Seng oder auch Schmidttakahashi. Das Duo, das neue Mode aus alten Kleidungsstücken macht, stellte im Zuge der Ausstellung auch ihr neues „Scan-System“ vor. Bis dato waren alle Kleidungsstücke mit einem eingenähten Chip versehen, auf dem alle Daten zu den verwendeten, alten Kleidungsstücken gespeichert waren – diese Infos kann man nun mit via QR-Codes mit dem Smartphone abrufen.

Noch bis zum 3. Juni; ab dem 17. Juni ist die Ausstellung auch in Toronto in Kanada zu sehen.

Last chance to check out the exhibition “$hit happens in Berlin” in New York. The show features a space designed by architect J Mayer H and design objects and fashion pieces by Berlin-based designers such as Bless, Judith Seng or Schmidttakahashi who create new clothing by using old garments. The duo introduced their new system based on QR-codes instead of microchips they used to sew in before – so you can now easily  browse all information on the old textiles used a piece, by scanning the QR-Codes with your smartphone.

Until June 3rd; the exhibition will go on traveling, the next destination will be Toronto in Canada (from June 17th).

Submit a Comment