Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | September 24, 2017

Scroll to top

Top

One Comment

NEWS: BURBERRY’S DYNAMIC AD CAMPAIGN

03.02.2010

© Copyright Burberry/Testino

© Copyright Burberry/Testino

Burberry hat neue Werbekampagne mit monatlich wechselnden Gesichtern gelauncht. Wie kaum eine andere Modemarke derzeit umarmt derzeit Burberry die eigene Vergangenheit und die Zukunft gleichermaßen: Seit Christopher Bailey der kreative Chef, oder besser gesagt, Chief Creative Officer, ist hat sich Burberry stark auf das Erbe der Marke, die traditionellen Werte und Looks bezogen. Damit steht die Marke nicht alleine dar, in den letzten Jahren haben sich viele Modemarke, auf das Thema „Heritage“ konzentriert, um ihrer Marke wieder Authentizität und Unverwechselbarkeit einzuhauchen. Aber das Bailey/Burberry blicken in beide Richtungen –also auch stets voraus: Burberry seine Ready-to-Wear-Kollektion (F/S 2011) live ins Internet gestreamed und zum prompten Bestellen Laufsteg präsentiert. Sechs Wochen Lieferzeit anstelle von mehreren Monaten. Keine schlechte Idee, in Zeiten, in denen günstigere Retailer die billigen Laufsteg-Kopien schon vor dem Original in die Läden bringen. Weiterer Beweis für die Burberrys Finger am Puls der Zeit, war der Launch einer Micro-Site, die Burberrys bekanntestes Stück, den Trenchcoat mit der Idee der Streetfashion Photography und eine Community verbindet: Menschen aus aller Welt können hier ihren Trench-Look hochladen. Und aktuell gibt es die nächste Idee des Londonder Modehauses: Die aktuelle Frühjahr/Sommer-Kampagne kommt dieses Mal nicht mit nur einem Motiv daher, sondern präsentiert jeden Monat ein anderes Model-Pärchen. Dabei bleibt das Brit-Label der Heimat treu und setzt ganz auf die Schönsten der Insel. Im Monat Februar sind es Jourdan Dunn und Sacha M’Baye, die im schönen Badeort namens Brighton abgelichtet wurden. Fotografieren durfte aber dann ausnahmsweise jemand aus einem anderen Erdteil, hört auf den Namen Mario Testino und ist gebürtiger Peruaner – lebt aber, wenn er denn mal Zuhause ist, in London. Aber abgesehen davon darf man den Fotografen guten Gewissens als Weltenbürger bezeichnen, daher sollte diese Wahl auch für modische Patrioten in Ordnung gehen…

Die Kamapagen kann auf Burberry.com betrachtet werden.

Burberry’s new ad campaign reveals a new motif each month. Unlike any other fashion brand to date, Brit-label Burberry embraces its heritage and strives for the future in the same way. On one hand Christopher Bailey, Burberry‘s Chief Creative Officer uses the label’s vast archive and has a knack for transforming iconic pieces like the Trenchcoat or the Aviator jacket into a contemporary garments. But then again the company really tries to establish itself as a a trendsetting and future-orientated brand e.g.: by live streaming their catwalk show and offering the opportunity to order key pieces straight from the runway (Spring/Summer 2011). The label’s microsite dedicated to „the Street Style Trench“ is another example of how Burberry tries to use the web 2.0. The newest addition to this forward thinking mode is Burberry‘s new and „dynamic“ ad campaign for Spring/summer 2011. Instead of one motif there’ll be a new one each month, featuring new British models and locations in the United Kingdom. For February the ad is starring Jourdan Dunn and Sacha M’Baye, shot at Brighton Beach by Mario Testino who is based in London but not really a Briton but however one could call the Peruvian-born photographer simply a citizen of the world. Thus it should be fine – even for fashionable patriots…

The campaign can be explored at Burberry.com.

© Copyright Burberry/Testino

© Copyright Burberry/Testino


Comments

Submit a Comment