Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | June 26, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

MILAN: PRADA FALL/WINTER 2011/12

25.02.2011

Prada Herbst/Winter 2011/12 Kollektion in Mailand vorgestellt. Miuccia Prada hat sich für die kommende Herbst/Winter Saison auf die Sechziger und Zwanziger Jahre eingeschossen und zeigte Mäntel mit großen Krägen, auffälligen Knöpfen und tief sitzendender Gürteln, ebenso wie schmale Kleider und Ensembles, die an Schuluniformen erinneren. Kopfbedeckungen im Stil von Flugzeugkappen von einst verliehen den Models einen nicht-von-dieser-Welt-Touch, zudem außerdem übergroße Sonnenbrillen bzw. das helle Augen-Make-up von Pat McGrath beitrugen. Lederstiefel im Trompe-l’Œil-Look (Stiefel, die aussehen wie Pumps mit Kniestrümpfen) sowie die Tragweise der Taschen der Models (unter den Arm geklemmt oder vor die Brust gepresst) verliehen der Präsentation etwas Eigenwilliges. Ebenso die Materialien: Neben Karo-Prints, die als Zitat der Mondrian-Kleider von Yves Saint Laurent aus den Sechzigern gelesen werden können, gab es viel Fell und Pelz zu erspähen; Phythonmuster tauchte bei Stiefeln, Röcken oder Mänteln auf. Große Pailletten gab es in der zweiten Hälfte der Schau zu sehen, die Models dann als Schulmädchen-turns-Meerjungfrau zeigten. Für alle, die sich weder als das Eine noch das Andere sehen, als Alltags-Look taugen die hübschen Mäntel in jedem Fall bestens und die konstratierenden, auffälligen Knopfleisten und übergroßen Revers der Prada-Show werden sicherlich zum Trend für kommenden Winter werden.

Prada Fall/Winter 2011/12 collection presented in Milan. Miuccia Prada went for a the twenties and sixties and showed coats with round, big collars and lapels, eye-catching buttons and low belts. As well as slim dresses with a dropped waist. Thus the models looked a little like schoolgirls. Aviator hats, trompe trompe l’oeil boots (which looked like pumps worn with leather or python socks) and bags pressed onto the chest or stuck under the arms added an outerwordly touch. As did Pat McGrath‘s extra light make-up. In terms of materials Mrs. Prada used lots of fur (sophisticated and shiny or long-haired-yeti-style), python and large sequins. The latter appeared in the second part of the show and transformed the models from schoolgirls into mermaids. If you can’t identify with that – dressing the look down for your daily life means wearing beautifully cut coats and those big round collars and lapels, as well as contrasting buttons will definitely become a trend for next season.

Submit a Comment