Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | September 24, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

NEWS: FASHION TRENDS 2011 (SPRING/SUMMER)

03.01.2011


Mode-Trends 2011. Am Anfang des Jahres kann man sich den Kopf zerbrechen, was man alles besser machen könnte im neuen Jahr, aber in einem Punkt kann man sich entspannt zurücklehnen: Mode. Das Jahr 2011 ist zumindest bis zur Sommersaison schon gelaufen – auf den Laufstegen dieser Welt, was so viel heißt, wie: die Trends für das erste halbe Jahr sind gesetzt. Es soll ja Menschen geben, denen es wichtig ist „en vogue“ zu sein… Apropos „vogue“, die deutsche Vogue hat auf ihrem Online-Auftritt die Trends 2011 unter einigen Stichworten zusammengefasst. Und die lauten in Sachen Farbe: „Colorblocking“, „Mustermix“ und „Blumenmuster“. Das heißt, es ist für jeden was dabei. Diverse monochrome Farben können à la Gucci (oder YSL im Geiste) kombiniert werden, wilde Muster – ob Streifen, Bananen oder Abstraktes darf man als Inspiration aus der Prada-Show entnehmen. Und für alle, die das Aufblühen im Frühjahr auch kleidsam feiern wollen, dürfen sich in Alberta Ferrettis oder Dolce&Gabbbanas Entwürfen zeigen.

Wem das alles zu viel ist: Das reine Weiß ist immer noch in und kann in jeglicher Form als Complete-Look getragen werden. Dann aber besser auf Arztsocken verzichten…Und, ja: es wurden auch schwarze Kreationen auf dem Catwalk gesichtet, aber dies als Trend auszurufen wäre vielleicht übertrieben, denn diese Nuance war ja nie wirklich out, oder?

In Sachen Materialien dürfen Gegensätze zelebriert werden: Leder, vor allem extraweiches, war ein Trend der Frühjahr/Sommer-Shows, ebenso wie Transparenz; Chiffon und Co gab es nicht nur bei Chanel zu sehen.

Die US-amerikanische Glamour hat die sich die Mühe gemacht, die tragbarsten Trends für 2011 zusammengetragen, als da unter anderem wären: Sechziger-Mäntel, sexy Siebziger-Kleider, Jacken im Military-Stil, Kleider im Trenchcoat-Look, Flared Jeans, „Flatforms“ (Flats mit Plateau) wie bei 3.1 Philip Lim‘s Show und große Armreifen.

Wem das noch nicht reicht: Mehr Trend-Reports auch auf der Seite von Harpers Bazaar. Und für alle, die es kurz und knapp mögen: Die deutsche Glamour hat sich auf die „fünf heißesten Trends“ fokussiert. Drei davon sind bereits erwähnte Trends (Colorblocking, die „fruchtigen“ Prints und Plateau-Schuhe) sowie Fransen und Federn (u.A. bei Gucci oder Versace) und Freiheit in Sachen Rocklänge („Mini, Midi, Maxi“).

Also wenn’s nach uns geht: Der Sommer kann kommen!

Fashion trends 2011. As a new starts people are racking their brains over which New Year’s pledges to set, how to perfectly plan the year, which journeys to make and so on. But in terms of fashion you can relax: The 2011 trends are set (at least until summer, or well – pre-fall…) which might be important for those who like to be “en vogue”… And speaking of “Vogue” The online version of German Vogue has selected a couple of hot topics for 2011: “color blocking” (as seen at Gucci‘s S/S show (in memory of YSL of course)), “pattern mix” (you may choose anything from stripes to banana prints – think of Miuccia Prada‘s collection…) and “flowery prints” as seen at Alberta Ferrettis or Dolce & Gabbanas show. If that’s too much for you, you can always go for complete look in white, and yes, black is no sin in terms of trends next season.

Material-wise spoken opposites attract: leather and transparency were catwalk’s darlings. And in case you now wonder how to wear the runway styles in daily life: US-mag Glamour has selected the most wearable trends for 2011: “60s coats”, “70s dresses”, “military-detailed jackets”, “Trenchcoat-style dresses”, “flared jeans” and “flatforms” (flats with a plateau sole) plus “big bangles” to name a few.

To find our more about the catwalk trends, check Harpers Bazaar. And in case that’s all to much for you, the German Glamour has chosen the “five hottest trends”. Here you go: as mentioned before: “color blocking”, “pattern mix” and “platforms” (or flatforms see 3.1. Philip Lim ) plus “fringes and feathers” (see Gucci or Versace) plus “skirts in any length” (“mini, midi, maxi”).

So according to us summer may start as soon as possible…

Submit a Comment