Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | September 24, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Organic Friday: slowmo – Green Fashion from Berlin

Zwei mit einer Mission. Bei den Geschwistern Moss sind die Rollen klar verteilt: Melchior ist Geschäftsführer und zugleich Artdirektor, Felicia ist für das Design zuständig. Zusammen sind sie das Team von slowmo, einem „grünen Modelabel“ mit Sitz in Berlin-Friedrichshain. Und das mit der „grünen Mode“ nehmen Melchior Moss und Felicia Moss-Kraus sehr ernst: ihr Statement lautet „organic is not a fashion, it’s a commitment“, was so viel heißen soll wie „Öko ist kein Trend, sondern Einstellungssache“. Transparenz wird bei slowmo daher groß geschrieben: Auf der slowmo-Webseite sind die unterschiedlichen Siegel angeben, mit denen alle Kleidungsstücke zertifiziert sind; drei Siegel werden aufgeführt: GOTS (Global Organic Textile Standard), Naturtextil (Internationaler Verband der Naturtextilwirtschaft (IVN)), sowie Skal, ein niederländisches Siegel; jedes Siegel erfordert die Erfüllungen unterschiedlicher Kriterien, das Siegel Naturtextil verlangt etwa, die Verwendung von ökologisch unbedenklichen Fasern sowie den Verzicht auf Chlorierung und anderen umweltschädlichen Chemikalien.

Abgesehen von der „grünen Einstellung“ geht es bei slowmo aber auch um Fairness. Etwa für die Menschen, die die Baumwollknäuel pflücken oder die Fasern in den Spinnereien weiterverarbeiten. Daher sind alle slowmo-Artikel sowohl 100% kontrolliert biologisch als auch fair gehandelt, denn „auf der Basis des respektvollen Umgangs mit Mensch und Natur betrachten wir beide Aspekte als gleichwertig und nicht voneinander zu trennen“, lassen die Geschwister auf ihrer Webseite verlauten. So weit so gut. Aber es geht noch besser: die slowmo-Prodkte werden nicht nur in Berlin entworfen, sondern auch größtenteils gefertigt; nur Strickwaren, werden im „fernen Thüringen“ produziert. Auch kurze Transport-Wege sind eben gur für die Umwelt…

Und das Ergebnis dieser durchweg positiven Einstellung? slowmo is Mode für beide Geschlechter und gemacht fürs wahre Leben! Die Herbst-Winter-Kollektion kommt mit Basics wie Cardigans, Shirts oder Pullovern daher, aber auch warme Jacken und Hosen sind Teil des Programms. Alles ohne chichi, sondern schlicht in Farbe und Materialien, aber liebevoll, mit kleinen Details etwa bei den Verschlüssen oder Schnitten, umgesetzt. Eben keine „modische“ Kleidung, aber Mode mit gutem Gewissen.

P.S.: Ein Besuch der slowmo-Webseite lohnt sich nicht nur um die Öko-Siegel zu studieren – man kann sich dort auch das slowmag downloaden, in dem es um mehr als grüne Mode geht.

Die Mode von slowmo gibt es in Berlin beispielsweise bei Wertvoll, bei OkkiDokki in Köln oder bei Glore in München und Hamburg.

ENGLISH SUMMARY     Two on a “green” mission. Berlin-based fashion label slowmo is made by the the siblings Melchior (CEO & Art director) Felicia (designer) and the brand is not just another ordianry fashion label but made an entirely organic. All garments are labelled with one of three signets GOTS (Global Organic Textile Standard), Naturtextil (a German signet) or the Dutch label called Skal. Besides that all fabrics are fair traded and the whole collection is made in Germany (in Berlin; knitwear in Thuringia). Thus it makes sense the Moss’ statement reads “organic is not a fashion, it’s a commitment”.  And the clothing itself? Current slowmo fall/winter collection is freed of chichi and comes with basics like cardigans, sweaters or warm jackets which combine a simplicity with eyecatching details like closures or quilting seams. Fashion not just for one season…

slowmo is currently available throughout Germany in stores such as Wertvoll in Berlin or Glore in Munich and Hamburg.


Submit a Comment