Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | August 18, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Milan Fashion Week: Missoni S/S 2011

Muster und Zitate. Gewebt und Bestickt. Folkloristisch und Spacig. Die Missoni-Kollektion für die Sommersaison 2011 ist bunt und gegensätzlich. Und wild. Mit quadratischen Hüten bestückt wirkten die Models wie eine Mischung aus die „Hexen von Eastwick“ und Obstverkäuferinnen in Mexiko. Die Inspiration kam allerdings von Rap-Songs der Neunziger (eingewebte Zitate), positivem Denken (nach einer eher dunklen Vorgänger-Kollektion) und dem Willen 2D- und 3D-Effekte zu erzielen (Web-Muster und Perlenstickereien). Es braucht ein wenig Imaginationskraft, sich das Ganze fürs realen Leben vorzustellen, aber eines ist sicher: herausgelöst aus dem Gesamterscheinungsbild und downgedresst, ist ein Missoni-Teil immer ein Eyecatcher par excellence.

Wild at heart. The Missoni-Family is one of a kind: This time offspring Margherita Missoni also got involved in the design process and added some quotes of 90’s Rap songs to the woven patterns. Besides there was of course the signature-zig-zag-structure and all kinds of multicolored folkloristic and beaded structures. Square hats added a touch of  “The Witches of Eastwick” and altogether the Missoni 2011 collection seemed like a pastiche of patterns and colors. So picking on item and dressing it down seems like the strategy to make this look work for real life.


Submit a Comment