Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | December 11, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

News: Coccinelle Kostas Murkudis Capsule Collection

Kosmopolitische Kooperation. Das italienische Taschenlabel Coccinelle hat sich nach der ersten erfolgreichen Zusammenarbeit mit einem externen Designer – Barbara Hulanicki machte den Anfang – auf eine weitere Koop eingelassen. Dieses Mal engagierte das Unternehmen aus Parma Kostas Murkudis. Dieser hat sich für die Kollektion allerdings nicht primär vom Heimatland Coccinelles oder seiner eigenen Herkunft inspirieren lassen – Murkudis hat griechische Wurzeln, wuchs in Dresden auf und lebt mittlerweile in Berlin – sondern von Japan und Dubai und einigen anderen Orten. Insgesamt drei Serien sind so entstanden: Die mit aparten Bändern versehenen Clutches, hören auf Namen wie „Osaka“ oder „Kyoto“, und sind von japanischen Schachteln inspiriert, die durch eine spezielle Knotentechnik zu verschlossen werden.

KYOTO BAG

Murkudis, der nicht nur für seinen experimentellen Umgangin Sachen Schnitt bekannt ist, sondern mit Material, hat sich zudem mit der Verarbeitung von Leder beschäftigt und eine an Motorrad-Kleidung angelehnte Serie mit geriffelten Partien entworfen. Last not least scheint Serie Nummer drei für das moderne Jet-Set-Leben gemacht zu sein – die Modelle kommen mit glänzenden Nieten daher und hören auf die Namen „JFK“ und „Heathrow“.

Die Kollektion ist ab sofort und in ausgewählten Shops erhältlich – unter anderen natürlich im Shop von Bruder Andreas, im AM2 in Berlin, sowie in den  Coccinelle Flagship Stores weltweit.

OSAKA BAG

Two-in-one. Italian brand Coccinelle has teamed up with another designer. After launching a series designed by Barbara Hulanicki the company has chosen Berlin-based fashion creator Kostas Murkudis to design a range of handbags. The designer of Greek descent who grew up in Dresden and worked with Helmut Lang before launching his eponymous brand, has designed three series: One is an elegant range of clutches which go by the name of “Kyoto” or “Osaka” and are inspired by Japanese boxes and knots. The second line is inspired my motorcycle jackets and thus comes with riffled parts while the designs of series number three are named after famous airports like “JFK” and “Heathrow” and come with shining rivets. The Coccinelle Kostas Murkudis bags are in stores now – e.g. at Andreas Murkudis’ store AM2 in Berlin as well as at all Coccinelle flagship stores worldwide.

JAWA BAG

HEATHROW BAG

Submit a Comment