Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | October 22, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Mode macht Kunst: Skulpturenweg von Marc O’ Polo

Rosenheim. Welcher Ort wäre besser geeignet für eine Landesgartenschau? Und die diesjährige Ausstellung in der oberbayrischen Stadt kommt nicht nur mit Blumenarrangements daher, sondern auch mit Kunstwerken auf einem Skulpturenweg. Den hat das Modelabel Marc O’Polo unter dem Motto “Natur und Reflektion” initiiert, denn Unternehmen hat seinen Sitz im Nachbarort Stephanskirchen.

"DER REGNENDE HUT" VON STEPHAN HUBER

Für den Weg wurden sieben internationale und drei regionale Künstler beauftragt ein Werk zu kreieren. Das Ziel war laut Marc O’Polo, junge und renommierte Künstler aus dem dem deutschen Sprachraum zu fördern. Die Werke sind dabei ganz unterschiedlich: Während Stephan Huber seine Arbeit “Der Regnende Hut” genannt hat, und eine wasserspeiende Hut-Skulptur über dem Hammerbach installiert hat, gibt sich das Kunstwerk von Reto Leibundgut etwas mysteriöser und liegt den Besuchern direkt zu Füßen. Sein “Flüstern des Flusses” verdichtet Natur-Steine zu einem abstrakten Mosaik.

"FLÜSSTERN DES FLUSSES" VON RETO LEIBUNDGUT

Die Arbeit von Sonja Vordermaier spielt sich hingegen in anderer Höhe ab: Die in Hamburg lebende Künstlerin hat Straßenlaternen aus verschiedenen Städten zu einem leuchtenden Gruppenbild oder, wie sie es nennt, “Leutenwald” zusammengebracht.

Bisher hat sie Landesgartenschau in Rosenheim bereits 100.000 Besucher gelockt und ist noch bis 3. Oktober zu sehen. Mehr zum Skulpturenweg auch hier oder über die Website von Marc O’Polo.

"LEUCHTENWALD" VON SONJA VORDERMAIER

"LEUCHTENWALD" VON SONJA VORDERMAIER

Öffnungszeiten
Die Landesgartenschau Rosenheim ist vom 23. April bis 03. Oktober 2010 täglich geöffnet.
Einlass Mitte Mai – September
9:00 Uhr – 19:00 Uhr
Die Kassen befinden sich am Eingang Nord / Mühlbachbogen (In der Schmucken) und Eingang Süd / Eisstadion (Brianconstraße)

Submit a Comment