Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | June 27, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

New Creative Director at Alexander McQueen

Jetzt ist es offiziell: Etwas mehr als drei Monate nach dem tragischen Tod des britischen Modemachers Alexander McQueens wurde nun sein Nachfolger bekannt gegeben. Das schwere Erbe tritt die 35-jährige Sarah Burton an, die bereits 1996, während ihres letzten Studienjahres am Londoner Central St. Martins College begann mit McQueen zu arbeiten. Seither war die gebürtige Britin, laut des Berichts von Hilary Alexander auf der Seite des Telegraph.co.uk, die rechte Hand des Modeschöpfers. Burton hatte bereits die letzte, unfertige Kollektion des Designers kurz nach seinem Tod, im Rahmen der Fashion Week für die kommende Herbst/Winter-Saison zusammengstellt und präsentiert. Alles zu dieser Kollektion sowie Fotos kann man auf der Seite der UK-Ausgabe der Grazia Online nachlesen!

Die Ernennung Burtons wurde durch die Muttergesellschaft des Labels Alexander McQueen, die Gucci Group, bekannt gegeben.

Alexander McQueen London Flagship Store After The Designer Is Found Dead

It’s official: Gucci Group announced that Sarah Burton will be the new Creative Director of fashion brand Alexander McQueen. Ever since Alexander McQueen himself died in February it’s been uncertain who would become the brand’s new designer. By choosing Sarah Burton the company has chosen his long-term right hand Burton started working for McQueen in 1996 in her last year of her studies at Central St. Martins College and worked closely with the designer ever since. In 2000 she had already been appointed head of women’s wear design and also presented McQueen’s last and unfinished collection (see Grazia UK for photos and all details you need to know).

More upon the story on the Hilary Alexander’s article for The Telegraph.co.uk


Submit a Comment