Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | August 22, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Paris Fashion Week – Yves Saint Laurent

ENGLISH VERSION BELOW – ENGLISCHE VERSION UNTEN

Die auffälligen Halsketten der Yves Saint Laurent Herbst/Winter 2010/11 Show erinnerten an die von Kirchenvertretern und Hip-Hop-Stars gleichermaßen: Dicke goldene, lange Gliederketten mit großen Motivanhängern. Angeblich aber hatte sich Designer Stefano Pilati dabei an alten Fotografien aus den Zeiten Yves Saint Laurents orientiert – diese aus Magazinen ausgeschnitten und aus Metall herstellen lassen. Die restlichen Accessoires spielten weniger mit dem Bling-Chic sondern brachten Assoziationen von kirchlicher Strenge und lasziven Chic zusammen: Große Kopfbedeckungen erinnerten an historische Nonnen-Kutten, während lange Handschuhe, zum Teil in Lack-Optik, eher auf die chic und sexy setzten. Catherine Deneuve oder Kylie Minogue dürfte der zweite Aspekt wohl mehr gefallen haben…In Fragen der Kleider selbst war die Show ein Erguss in Schwarz, ein wenig Weiß und ein bisschen grelles Pink waren auch zu sehen, aber alles in allem hatte Pilati eine sehr elegante Kollektion entworfen, bei der er sich mit kurzen Capes, edlen Blusen und Rockvarianten von Pencil Skirt bis zum ausgestellten Rock an klassischen Looks abarbeitete.
Zur Begutachtung dessen war alles gekommen, was in der Modewelt Rang und Namen hat: Von Anna Piaggi nebst Franca Sozzani von der Vogue Italia bis zu Gene Krell der japanischen Ausgabe oder Leigh Lezark der Misshapes.

GERMAN VERSION ON TOP – ENGLISCHE VERSION OBEN

Some ecclesiastic spirit, a bit Parisian Chic and a little sexyness. The new Yves Saint Laurent fall/winter collection was an elegant oeuvre: A classic, feminine silhouette (pencil skirts, blouses and short capes) was combined with nun-like hats, some starched white cotton pieces and long chains (which also looked a bit Hip Hop-style inspired) with heavy chains and pendants in the silhouette of moving women. In terms of colour black was the designer’s favorite – besides some vivid pink. The front row was of course packed: There was Anna Piaggi next to Franca Sozzani of Vogue Italia and Gene Krell of the Japanese version, Kylie Minogue, Catherine Deneuven and also New York’s current style queen Leigh Lezark (Misshapes) was to be spotted.

Submit a Comment