Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | November 24, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Milan Fashion Week – Pucci

A Norwegian in Italy – it is Peter Dundas’ third season as the creative director at fashion company Pucci by now. This time the designer who formerly worked with Roberto Cavalli and Emanuel Ungaro focused on what the Pucci-look is all about: sexy silhouettes, prints and psychedelic twist or as style.com puts it: “High bohemia and opium-smoking dens.” From full-length dresses to minis Dundas showed a lot of dresses, long scarfs, big jacktets and – lots of twinkle. For your flashy fall.

Ein Norweger in Italien. Seit drei Saisons ist Peter Dundas Kreativ-Chef bei Pucci. Qualifiziert für den Posten bei dem Label, das einst vom Ex-Ski-Wettläufer Emilio Pucci Ender de Vierziger Jahre gegründet wurde, hatte sich Dundas durch seine Arbeit bei Roberto Cavalli, Christian Lacroix und Ungaro.

Für die neue Pucci Herbst/Winter-Kollektion zeigte der Norweger viel von dem wofür das Label seit jeher steht: Muster, sexy Silhouetten und ein wenig psycheldelisches, hippieskes Flair. Als erstes schickte er ein bodenlanges, schmales Kleid im Farbverlauf zwischen Lila und Blau auf den Laufsteg, um dann zu immer weniger Stoff überzugehen, sparte dafür aber nicht an Glitzer…die Garderobe für einen heißen Herbst sozusagen.

Submit a Comment