Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | October 23, 2017

Scroll to top

Top

One Comment

Stilvoll leben mit Audrey Hepburn

Einkleidet wurde sie einst von Modeschöpfer Hubert de Givenchy persönlich. In Filmen wie Frühstück bei Tiffany’s und auch privat und wurde so nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Stilione weltbekannt. Die Rede is von Audrey Hepburn, dem Kino-Star der Fünfziger und Sechziger Jahre. Geboren wurde Audrey Hepburn im Jahr 1929 im belgischen Ixelles und wuchs zum Teil in den Niederlanden auf, wo sie anfing Ballett zu studierten, bevor sie schließlich nach London zog, um dort ihr Studium fortzusetzen.

Nebenbei arbeitete sie als Foto-Model machte erste Theater- und Filmerfahrungen, bevor im Broadway-Stück Gigi große Erfolge feierte. Es folgten Kinofilme in denen sie neben Stars wie Gregory Peck, Humphrey Bogart, Gary Cooper, Cary Grant, Henry Fonda oder Fred Astaire spielte und mit diversen Preisen vom Academy Award alias Oscar bis zum dem golden Globe (als beste Dartellerin im Film Roman Holiday (1954)) oder dem Tony Award (für ihren Auftritt im Broadway-Stück Ondine (1954)) ausgezeichnet wurde. Zu den bekanntesten Filmen mit Audrey Hepburn zählen natürlich Sabrina, Frühstück bei Tiffany’s aus dem Jahr 1961 und My Fair Lady (1964).


Wer mehr über das Leben der Hepburn erfahren möchte, dem steht eine große Auswahl an Biographien zu verfügung und jetzt auch ein Buch das ein ein bißchen ist: Es nennt sich “Was würde Audrey tun” und gibt anhand der Lebensgeschichte der Schauspielerin Tipps zu Stilfragen oder Liebeskummer und dem Leben an sich. Die New Yorker Autorin Pamela Keogh hat bereits diverse Bücher über Stars wie Jackie Kennedy oder Elvis Presely verfasst und mit “Was würde Audrey tun” nun ihr zweites Werk über die Hepburn veröffentlicht und bringt sie zurück in die Jetztzeit.

WaswürdeAudreytun

Titel: Was Würde Audrey tun?

Autor: Pamela Keogh

erschienen beim Egmont Verlag

256 S., 10 farb. abb.

ISBN: 978-3-8025-3681-6

16,95 Euro (in Deutschland)

Comments

  1. incognito

    thank you!

Submit a Comment