Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | August 20, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Berlin Fashion Week…mal wieder

Es ist schon wieder soweit: Berlin verwandelt sich ab Mittwoch für vier Tage lang in die deutsche Mode-Hauptstadt. Oder besser gesagt ab Dienstag, denn bereits ab dem 19. Januar öffnet die Messe namens 5 elements.Berlin ihre Pforten auf dem Messegelände am Funkturm und präsentiert dort ein Portfolio mit Marken aus dem Intimate-, Beach und Spa-Bereich. Ab Mittwoch folgen dann auch die anderen, mit den zwei auf den Street und Denim spezialisierten Varianten Bread&Butter am Flughafen Tempelhof sowie der JAM, einer etwas kleineren Messe, die sich zum Ersten Mal in Berlin präsentiert.

Bild 44

Der zweite große Magnet ist am gewohnten Standort am Gleisdreieck die Premium, die mit Street, Casual, jungen Labels und Ökomode aufwartet. Und ganz auf Grün hat sich TheKey.to eingestellt, und das an neuem Standort in der Köpenicker Straße in Kreuzberg. Kurzfristig abgesagt wurde im Übrigen die Boudoir, die Fach-Messe für Lingerie, da die Veranstalter durch die nur 40 angemeldeten Labels die Bedingungen nicht erfüllt sahen “den Einkäufern ein stimmiges Marken-Mix-Angebot zu präsentieren”. Neben den Messen, spielt aber natürlich wie immer die Mercedes-Benz-Fashion Week die Hauptrolle und präsentiert sich, zum letzten Mal am Bebelplatz (Unter den Linden). Dort werden im Zelt Mode von Junglabels wie Stine Goya bis zu deutschen Big Playern wie Strenesse (mit der Blue-Linie) auf dem Laufsteg zu sehen sein. Rahmenevents und kleinere Veranstaltungen ergänzen das Programm.

Und wie immer gilt: Die Fashion Week ist eine Veranstaltung für das Fachpublikum, Zugang zu den meisten Events gibt es nur mit Akkreditierung. Einige Veranstaltungen und Rahmenevents sind allerding frei zugänglich oder haben einen Besuchertag. Alle Termine kann man auf der Seite Berlin-Fashion-Week einsehen.

Submit a Comment