Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | November 21, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

München, Venedig & die Welt – Unützer Schuhe

Mehr als 50.000 Paar Schuhe, dazu passende Taschen und Gürtel der Marke Unützer werden jährlich in alle Welt exportiert. Vor allem natürlich Ballerinas, die Slipper mit kleiner Schleife und flacher Sohle, die ihren Ursprung, wie der Name schon verrät, im Ballett haben, wurden in den 60er-Jahren populär, als damals vor Allem Stilikonen wie Audrey Hepburn oder Brigitte Bardot oft damit gesehen wurden. Und Ballerinas sind bis heute das Renner des Modehauses.

Bild 61

Aber von vorne: Begonnen hat die Erfolgsgeschichte der Marke Unützer in München, mit einem Modehaus in der edlen Maxilianstrasse. Das sollte Sohn Fritz irgendwann vom Vater übernehmen und um dafür bestens gewappnet zu sein, sammelte er zuvor Erfahrungen in London beim Traditionslabel Burberry, der Männerschuh-Marke aus Northampton, Church’s, sowie bei John Lobb. Aber nicht nur an Erfahrungen wurde Fritz Unützer reicher, sondern er wurde auch mit einer besonderen Leidenschaft infiziert – nicht nur für Mode, sondern speziell für Schuhe.

Bild 65

Und so begann er selbst Schuhe zu entwerfen und bekannt wird die Marke dann eben mit Ballerinas, denn “Sie sind verwandlungsfähig in Material und Farbe, wie kaum ein anderer Schuh. Sie passen zum Abendkleid genauso wie zur Jeans, sie kennen keine Jahreszeit. Sie sind unsere Joker, mit ihnen lässt sich wunderbar spielen“, wie Fritz Unützer selbst sagt. Recht hat er. Und so praktisch wie hübsch gehen die zarten Slipper immer und sind nie aus der Mode. Die Kreationen der Marke Unützer haben immer Klassiker-Potential, aber hauchen den Ballerinas dennoch ein wenig Trend ein, denn sie kommen im Duo-Farblook, in den jeweils angesagten Nuancen der Saison daher. Neben den zarten Flachen, gib es im Programm inzwischen aber auch anere Schuhformen wie High Heels, Sling Pumps oder Stiefeletten, sowie Accessoires, aber eines haben alle Kreationen gemeinsam: beste Verarbeitung.

Bild 66

Nur so entsteht Komfort für den Fuß und eine edle Optik zugleich, ist die Ansicht der Marke. Produziert werden die Schuhe daher dort, wo man was von Schuhen versteht: in Italien. Besser gesagt in Fosso bei Venedig. Dort hat Fritz Unützer einen Betrieb übernommen und lässt sein Schuhwerk in bester venezianischer Tradition herstellen. Und in Venedig versteht man bekanntlich was von großen Auftritt – auch auf leisen Sohlen. Und das kommt auch in Korea oder Kalifornien gut an.

www.unuetzer.de

Submit a Comment