Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | November 21, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Introducing: Holly Fulton

Die Feierlichkeiten sind überstanden: Die Geschenke dürfen nun umgetauscht werden oder das Weihnachtsgeld auf den Kopf gehauen…ab sofort beginnt schließlich die wahre Schnäppchensaison, denn es wird Platz gemacht in den Boutiquen und Shops, für die neuen Kollektionen. Der nächste Sommer kommt bestimmt. Ein Label, das für einen farbenfrohen und einzigartigen Sommerlook in der heimischen Garderobe sorgen könnte, ist Holly Fulton.

KRL3859_15

Vor einer Woche fand das Label, hinter der die gleichnamige Designerin steckt, hier bereits Erwähnung, denn bei den diesjährigen British Fashion Awards durfte Fulton einen der begehrten Preise entgegennehmen. Und zwar den Swarovski Emerging Talent Award in der Sparte Accessoires. Zwar macht die aus Edinburgh stammende Designerin auch Mode, aber für Dekoratives hat sie, wie es scheint, ein ganz besonderes Händchen. Das beweist zumindest ihre Frühjahr/Sommer-Kollektion 2010.

KRL3907_17

Die ist inspiriert von der Arbeit “Wittgenstein in New York” des Grafikers und Künstlers Eduardo Luigi Paolozzi, der im Übrigen ebenfalls aus Schottlands stammt, und wartet mit grafischen Kleid- und Schmuckentwürfen auf, bei denen die New Yorker Skyline die Hauptrolle spielt. Das Empire State Building ist beispielsweise zu erkennen und kommt großformatig als Print und Stickerei auf Minikleidern daher, die sich in Hinsicht von Schnitt und Passform eher easy, gerade und 60’s-like kurz geben. Die Materialien kommen edel daher: leichte Wolle, Seidenjersey, Habotai-Seide und Lackleder sind die Zutaten, und das in einer Farbpalette aus pastelligen Tönen sowie Schwarz und Weiß. Summasumarum ergibt das einen Look im Stil des Art Déco. Und an dessen Coolness nicht eben unbeteiligt sind, wie erwähnt die auffälligen Schmuckstücke, vor Allem große, grafische, Ketten mit geometrischen Formen, die irgendwo zwischen Baukasten-Set und Kunstwerk anzusiedeln sind.

KRL3570_2

Als bisheriges Karriere-Highlight gab Fulton (im Fragebogen auf der Seite der British Fashion Awards) im Übrigen zu Protokoll, dass sei der Kommentar von Alber Elbaz gewesen, ihre Ketten, seien die Größten, die er jemals gesehen habe. Der Unterton ist nicht leider überliefert, aber in Angesicht der Auszeichnung darf man dieses Statement wohl als Kompliment verstehen. Und die Karriere der Holly Fulton kann damit nur noch in eine Richtung gehen – genau wie die Pfeile auf dem Oberteil aus ihrer Kollektion – nach oben.

IMAGES 384-1

Submit a Comment