Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | August 19, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Sonia Rykiel pour H&M – Fine Lingerie for less

GERMAN TRANSLATION BELOW / DEUTSCHE VERSION AM ENDE

The Swedes simply can’t help flirting and getting friendly with people. They just did it again – this time with a Parisian label. Retail giant H&M clearly has a thing for short-term affairs with popular fashion labels. While women from all over the world just finished fighting over shoes from the Jimmy Choo cooperation, today in a week it is once again time: H&M is having a new affair. This time with Sonia Rykiel – the label that was founded in 1968 above all became famous for its extravagant knit designs and in the course of past decades has become one of the most popular French fashion houses. Meanwhile it is no longer headed by Sonia Rykiel, but by her daughter Nathalie.

nr_1_lowres

And she brings in a touch of fresh passion. That is also why rather than the likely knit collections, the cooperation features a lingerie line – but that also goes well with the time of year, since December is the month that evolves around nicely wrapped things – and unpacking them…So this coming Saturday will be a hot one at H&M, and not only because the lingerie department will be packed with women. The underwear looks, for example, come in delicate rosé satin or are black and cheeky with small decorative roses in prominent places. By the way, the current collaboration is H&M’s first – in things lingerie – and also the first collection to not only be available in ca. 1,500 H&M shops, but in all Sonia Rykiel stores too. And, of course, you can find out where all their locations are here! Starting december 5th!

P.S.: By the way, this tête-à-tête is not a one-night stand, because a small knit collection for women and girls (up to age 8) will follow in spring after all!

hmsoniarykiel_ad_03

H&M AD / MODELS: LARA STONE, ANNE VYALITSYNA, CAROLINE TRENTINI

GERMAN VERSION / DEUTSCHE VERSION

Sie können das Flirten und anbandeln einfach nicht lassen, die Schweden. Aktuell haben sie es schon wieder getan – dieses Mal mit einem Pariser Label. Der Giga-Konzern H&M hat offensichtlich Gefallen an den Kurzzeit-Affären mit bekannten Modelabels gefunden. Während sich Frauen aus aller Welt gerade noch um die Schuhe aus der Jimmy Choo-Kooperation prügeln durften, heißt es heute in einer Woche schon wieder: H&M geht fremd. Dieses Mal mit Sonia Rykiel – bekannt geworden ist das 1968 gegründete Label vor Allem mit extravaganten Strickentwürfen und ist im Laufe der letzten Dekaden zu einem der bekanntesten, französischen Modehäuser geworden. Geführt wird es inzwischen nicht mehr von Sonia Rykiel selbst, sondern von Tochter Nathalie.

Und die bringt eine Prise frische Leidenschaft ein. Daher gibt es im Zuge der Kooperation auch keine Strickkollektionen, wie zu erwarten gewesen wäre, sondern sondern eine Lingerie-Linie – aber das passt auch gut zur Jahreszeit, schließlich dreht sich im Dezember alles um hübsch Verpacktes – und das Auspacken…Am Kommenden Samstag wird es daher heiß bei H&M, und das nicht nur wegen der Dichte an Damen in der Dessous-Abteilung. Die Unterwäsche-Looks kommen beispielsweise in zartem Rosé-Satin daher oder keck in Schwarz mit kleinen Deko-Rosen an prominenten Stellen. Das aktuelle Zusammenkommen ist Übrigens das erste Mal für H&M – in Sachen Dessous – und gleichzeitig das erste Mal, dass die Kollektion nicht nur in ca. 1500 H&M-Shops zu haben sein wird, sondern auch in allen Sonia-Rykiel-Stores. Und wo es die überall gibt, findet ihr natürlich hier! Ab 5. Dezember!

hmsoniarykile_ad_01

H&M AD / MODELS: LARA STONE, CAROLINE TRENTINI, ANNE VYALITSYNA

P.S.: Dieses Tête-à-tête ist Übrigns kein One-Night-Stand, denn im Frühjahr wird dann schließlich doch noch eine kleine Strick-Kollektion für Damen und Mädchen (bis 8 Jahre) folgen!

Foto (Portrait Nathalie Rykiel): Matthieu Salving

Submit a Comment