Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

TLF!POSTED | August 21, 2017

Scroll to top

Top

No Comments

Now Open: Casa Camper – Spanisch Logieren

Spanische Touristen gibt es viele in Berlin. Manche bleiben auch ein wenig länger und wollen gar nicht mehr weg. Und auch dem mallorquinischen Unternehmen Camper scheint es in der deutschen Hauptstadt zu Gefallen, denn die Schuhmarke hat sich nun auch mit einem eigenen Hotel in Berlin niedergelassen. Neben Barcelona ist das Hotel das zweite seiner Art und nennt sich Casa Camper. Zu finden ist es natürlich in Mitte – in Laufweite vom beliebten Hakeschen Markt, denn zu Deutschland hat das Unternehmen eine besondere Verbindung, wie es heißt, und in Berlin-Mitte wurde einst der erste Shop hierzulande eröffnet.

hotel

Die Casa Camper ist quasi eine Parallelstrasse weiter gelegen. Gut, idyllisch ist die Ecklage des Hauses nicht gerade, aber verkehrstechnisch dafür bestens angebunden, mit Tram und U-Bahn direkt vor der Tür, und schließlich sollte man sich als Tourist entweder ohnehin in den Weiten der Stadt herumtreiben – oder im Inneren des Hotels entspannen. Dafür gibt es freundliche Zimmer mit Tageslichtbädern und einem mediterran-modernen Ambiente, wobei die Haus-Farbe von Camper, Rot, als intensive Wand-Nuance das Schlüssel-Element spielt.

casa camper 2

bath

Wie es sich für ein gutes Hotel gehört, gibt es natürlich auch ein hauseigenes Restaurant – geführt von Albert Raurich, dem ehemaligen Chef des berühmten spanischen Gourmet-Tempels El Bulli. Auf dem Dach der Casa Camper darf bei Drinks die Aussicht genossen werden – am deutschen Klima allerdings kann leider auch die Tatsache, dass hier eine Spanier am Werk sind, nichts ändern…Berlin-leider-nicht-am-Meer sagt: ¡Bienvenido!

Armchair

P.S.: Die Frage, die sich nach Betrachtung diese Bildes stellt ist natürlich: Sind das die obligatorischen Hotel-Badeschlappen, die jeder Gast zur Verfügung gestellt bekommt? Und darf man diese dann auch mit nach Hause nehmen? Simple Frottee-Schlappen wären in dem Hotel einer Schuhfirma schließlich auch ein wenig enttäuschend gewesen…

Submit a Comment